News

Wählen Sie eines der unten angeführten News-Themen, dann den Beitrag zum Lesen.

Forum Energie aus Biomasse - Verwertung organischer Reststoffe am 21.10.2015 in Rehau

Energie aus organischen Reststoffen ist ein wichtiges Element der regionalen, dezentralen und nachhaltigen Energieversorgung. Im Gegensatz zu den in die Kritik geratenen NaWaRos werden hierbei Abfälle aus der Landwirtschaft, der Lebensmittel- oder Getränkeherstellung oder dem Gastgewerbe zur Erzeugung von Strom und Wärme genutzt und direkt in der Region vermarktet.

Das Forum Energie aus Biomasse - Verwertung organischer Reststoffe am 21.10.2015 in Rehau bietet eine Plattform zum Austausch rund um das Thema Energie aus organischen Reststoffen und zeigt Trends und Themen der künftigen Entwicklung in diesem Bereich auf.
Atres Inhaber Gunther Pesta wird um 15.00 Uhr einen kurzen Vortrag über die Rückstände aus der Lebensmittel- und Getränkeproduktion - optimale Einsatzstoffe für Biogasanlagen halten.

Das Programm und die Anmeldung finden Sie auf der Eventseite zum Forum Energie aus Biomasse im Veranstaltungskalender. Für Mitglieder des Umweltcluster Bayern beträgt die Teilnahmegebühr 55 € zzgl. MwSt. und für Nichtmitglieder 85 € zzgl. MwSt.

Energie sparen – Ressourcen nutzen

Am 17. Februar 2016 veranstaltet das KErn zusammen mit der Universität Stuttgart, dem Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV und der Hochschule Deggendorf das Seminar "Energie sparen – Ressourcen nutzen" im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in München. Staatsminister Brunner wird dabei die Eröffnungsrede halten.

Im Rahmen von Fachvorträgen und (Podiums-)Diskussionen werden die Ergebnisse der Studie "Potenziale zur Energieeinsparung durch Vermeidung von Lebensmittelverschwendung" vorgestellt und neue Ansätze und Zukunftsvisionen zum Energiesparen entwickelt. 
An der Podiumsdiskussion "Zukunftsvisionen zum Thema Energiesparen" wird Herr Dipl.-Ing. Gunther Pesta, atres, als Diskutant teilnehmen.
 
 
 

EnergieTage - Abwasser und Biogas

Wir freuen uns auf ereignisreiche EnergieTage der DWA in Wuppertal.

Die zweitägige Veranstaltung am 08. und 09. September 2015 befasst sich mit den spezifischen Themen Abwasser und Biogas. Wir von atres und Cluster Ernährung stehen Ihnen auf dieser Tagung zur Verfügung, beraten Sie gerne und stellen unser erfolgreiches FABbiogas Projekt vor.

Themenschwerpunkte

Tag 1: Abwasser
- Energiewende und Abwasserentsorgung - aktuelle Entwicklungen
- Energieeffiziente Abwasserbehandlung in der Praxis
- Impulse aus der Forschung für die Praxis

Tag 2: Biogas
- Neue technische und rechtliche Anforderungen an die Biogaserzeugung
- Innovative Verfahren der Biogaserzeugung und -nutzung
- Emissionen aus Klär- und Biogasanlagen

HIER finden Sie weitere Informationen und den Programmflyer auf der Homepage der DWA.

Großschadenereignis mit Gefahrgut Natriumselenit im Landkreis Leer

Am 25.07.2015 löste im DPD-Verteilzentrum Uplengen (Landkreis Leer) ein 25-kg Paket pulverförmigen Natriumselenits einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Das nicht korrekt deklarierte Paket war für eine Biogasanlage bestimmt gewesen. Die Einzelheiten zu dem Vorfall können Sie in den unabhängigen Berichten nachlesen (s. u.).

Wir von atres® legen Wert darauf festzustellen, dass weder atres® noch eines unserer flüssigen Produkte der atres® c-plus® Reihe an diesem Vorfall beteiligt gewesen sind!

Qualität und Sicherheit sind oberste Prämissen, es gibt bei uns keine versteckten oder fragwürdigen Experimente mit Ihrer Gesundheit oder mit Gefahren für die Umwelt!

Seit dem Jahr 2006 bieten wir ausschließlich flüssige Spurenelementformulierungen an und achten stets auf deren rechtliche Vorgaben für Transport, Lagerung und Einsatz.

Detaillierte Informationen zum Ereignis finden Sie auf den folgenden Seiten:

Sanitätsdienst Bundeswehr
Feuerwehrmagazin
NWZ Online 

FABbiogas Final Conference & Biomethane Workshop

Wir freuen uns auf einen schönen Abschluss unseres FABbiogas-Projektes und einen bedeutenden Biomethan-Lehrgang in Brüssel, Belgien.

Auf der mehrtägigen Veranstaltung der European Biogas Association im September 2015 erhalten alle Teilnehmer die Gelegenheit mehr über das FABbiogas-Projekt und die gesonderte Thematik Biomethanproduktion in Erfahrung zu bringen. Aufschlussreiche Informationen werden von ausgewählten Experten präsentiert und erläutert.

"Abschließend eine Konferenz zum EU Projekt FABbiogas"

Hauptthematiken des FABbiogas-Projektes sind:

  • Überblick von Biogasproduktion und Potential von FAB Industrien
  • Die nationale Situation in Österreich, Tschechien, Frankreich, Deutschland, Italien und Polen
  • Technischer Erfolg und Beispiele zur besten Vorgehensweise bzgl. Biogas von FAB Industrien
  • Präsentation über Auswertungswerkzeuge und Machbarkeitsstudien

"Biomethan Produktion: Besteht die Möglichkeit eines grenzübergreifenden Handels in der Zukunft?" 

Hauptthematiken des Biomethan-Workshops sind:

  • Die unterschiedlichen Produktionsweisen von Biomethan (anaerobe Vergärung, Vergasung von Biomasse, power-to-gas)
  • Zukunftsaussichten: Verwendung von Biomethan als Biotreibstoff für den Transport)
  • Nachhaltige Rohstoffvorräte
  • Grenzübergreifender Biomethan-Handel

HIER finden das Programm und wissenswertes über diese Veranstaltung auf der Homepage der EBA

Firmensitz & Probenannahme: Hansjakobstraße 127a, 81825 München